22. 9. 2021
Die Hitobito Community Trifft Sich

Bei Hitobito steht die Community im Zentrum. Wir sind überzeugt, dass wir als Puzzle zusammen mit unseren Kundinnen und Kunden mehr erreichen. Gemeinsam können wir neue Projekte anpacken und den zukünftigen Herausforderungen mit Zuversicht begegen. Unsere Roadmap wird nicht von uns festgelegt, sondern von der Community. Auch über den Releasezyklus entscheiden die Kundinnen und Kunden.

Um unsere Philosophie in die Tat umzusetzen, fanden im September zwei Community-Events statt.

Über Spamfilter und Datenschutz

Am Montag, 06. September 2021, trafen sich Vertreter der Community zum halbjährlichen Austausch. Nebst Diskussionen über die neuesten Entwicklungen wurde auch ein Spamfilter vorgestellt, der neu in Hitobito integriert ist.

Während sonst bei Community Meetings meist über Erweiterungen von Hitobito nachgedacht wird, hat sich die Community dieses Mal statt einer Erweiterung dazu entschieden, einen veralteten API Zugang als “deprecated” zu markieren und längerfristig abzubauen. (“Deprecated” bedeutet, dass wir eine Vorwarnung herausgegeben haben, dass der API-Zugang in Zukunft abgeschafft wird. Niemand sollte mehr neue Applikationen mit dieser Art API-Zugang aufbauen, und bestehende Applikationen sollten auf andere Optionen migriert werden.)

Ebenso gab das für die zweite Jahreshälfte 2022 angekündigte neue Datenschutzgesetz Grund für einen regen Austausch. Obwohl diese Thematik weit über Hitobito hinausgeht, unterstützt sich die Community gegenseitig. Erfahrungen, Vorlagen und Hilfsmittel wurden zwischen den Teilnehmenden ausgetauscht.

Benutzerfreundlichkeit für Eltern

Zwei Tage später, am 8. September 2021, tauschten sich in einem Workshop Interessierte zum Thema “Elternzugang” aus. Vor Ort waren die Jugendorganisationen Pro Natura, SJAS, PBS, CEVI und JUBLA.

Bisher war es für Eltern mit mehreren Kindern innerhalb einer Jugendorganisation administrativ aufwändig, den Überblick zu behalten. Pro Kind wurde ein eigenes Login mit E-Mail und Passwort benötigt. Ziel des Austausches war es, die Benutzerfreundlichkeit von Hitobito für Eltern zu steigern. Mit nur einem Zugang sollen alle Kinder organisiert werden können. Die Anmeldung zu einem Lager sollte für mehrere Kinder gleichzeitig möglich- und damit ein zeitraubendes Aus- und Wiedereinloggen verhindert werden.

Nach einem anfänglichen Brainstorming, bei welchem alle möglichen und unmöglichen Ideen aufgeploppt sind, war unser Austausch erfolgreich. Wir einigten uns auf ein pragmatisches MVP (Minimal Viable Product) - ein minimales Produkt, welches einen spürbaren Mehrwert bringt. Dieses deckt die Bedürfnisse aller Beteiligten ab, ohne dabei das Budget zu sprengen.

Willst du mehr über die Community erfahren oder möchtest du gerne beim nächsten Event aktiv mitwirken? Melde dich bei hitobito@puzzle.ch.